Lidner Elektronik GmbH Herdecke

Intelligente Technik und Know-How zur Reduzierung Ihrer Energiekosten

Energiecontrolling

Gründe für den Einsatz eines Energiecontrollingsystems

Energiecontrollingsysteme zeigen auf, wieviel Energie wann und wo im Betrieb oder Produktionsprozess eingesetzt wird. Durch das Vorhandensein dieser Systeme ist letztlich erst eine Senkung des Energieverbrauches durch die Aufdeckung von Unregelmäßigkeiten etc. möglich. Darüber hinaus entfallen durch Energiecontrollingsysteme mühsame Handaufzeichnungen für die interne Leistungsverrechnung. Externe und interne Benchmarkvergleiche sind möglich. Abweichungen der Energieverbräuche bei gleichen betrieblichen Produktionsprozessen werden schnell erkannt. Sie dienen in diesem Zusammenhang auch als Instrument zur vorbeugenden Instandhaltung, da Abweichungen vom Normalzustand schnell lokalisiert werden können. Die Visualisierung der Energieflüsse erzeugt Transparenz und zeigt mittels Kennzahlen Wege zu einer gezielten Kosten- und Energieeinsparung auf.

Das Erfassungssystem ist ein wichtiges Werkzeug für die Einführung eines Energiemanagementsystems (EnMS) nach ISO 50001 bzw. für die Umsetzung der DIN EN 16247-1. Zusätzlich bietet es die Grundlage zum Nachweis für die Begrenzung der EEG-Umlage und die Steuerentlastung für das produzierende Gewerbe: den sogenannten Spitzenausgleich.

Systemkomponenten

Ein Energiecontrollingsystem besteht im Wesentlichen aus den Messwertaufnehmern bzw. Zählern für die verschiedenen Medien (Strom, Gas, Wasser, Wärme, Druckluft etc.), dezentralen elektronischen Datensammlern, Signalleitungen (elektrische Leitungen, Ethernet, Telefonverbindungen oder Funk) und einer zentralen Erfassungs- und Auswerteinrichtung (PC oder Server) die mit einer Visualisierungs- und Parametriersoftware ausgestattet ist. Diese Software präsentiert frei zusammenstellbare Lastgang- und Verbrauchsgrafiken sowie aussagefähige Energieberichte und -bilanzen bzw. auf Kostenstellen bezogene Angaben.

logit+ ISO50001

Mehr Infos unter: www.logitplus.de

Die Software logit+ ist ein nützliches Werkzeug für eine nachhaltige Bewertung und der kontinuierlichen Kontrolle des Energiebezugs und der Kosten. 

logit+ dient ebenso zur Unterstützung und Umsetzung der Norm für das Energiemanagementsystem nach ISO 50001 und

Visualisierungs- und Auswertesoftware (ab Windows XP, Windows 7, 8, 10 und allen Server-Versionen 2003/2008/2012)

EL2500

EL2500

Energiedatenerfassungsmodul mit 8 Universaleingängen für digitale oder analoge Energiedatenerfassung

  • Messraster: 15, 30 oder 60 Minuten
  • Datenspeicherung 3 Monate im 15min Messraster
  • Datenabruf und Analyse mit Software „Logit“ und „Logit+“
  • Optional 8 Schaltausgänge zur Grenzwertüberwachung
EL3500

EL3500

Energiedatenerfassungsmodul mit 8 Universaleingängen für digitale oder analoge Energiedatenerfassung

  • Messraster: 1, 2, 3, 5, 6, 10, 15, 20, 30 oder 60 Minuten
  • Datenspeicherung 3 Monate im 15min Messraster
  • Datenabruf und Analyse mit Software „Logit“ und „Logit+“
  • Optional 8 Schaltausgänge zur Grenzwertüberwachung
EM2000

EM2000/MBL

Energiedatenerfassungsmodul mit 8 Universaleingängen für digitale oder analoge Energiedatenerfassung und bis zu 16 M-Bus Zählern

  • Messraster: 15, 30 oder 60 Minuten
  • Datenabruf und Analyse mit Software „Logit“ und „Logit+“
EL5000

EL5000

Das EL5000/IPC dient zum Auslesen von seriell auslesbaren Zählern und Messgeräten (ModBus, M Bus). Die Messdaten werden zyklisch abgerufen und im internen nichtflüchtigen Speicher abgelegt.

  • Messraster: 1, 2, 3, 5, 6, 10, 15, 20, 30 oder 60 Minuten. Datenspeicherung 1 Jahr.
  • Datenabruf und Analyse mit Software „Logit“ und „Logit+“.
SmartCom

SmartCom

Der SmartCom Logger dient zum Auslesen von seriell auslesbaren Zählern und Messgeräten (M Bus, wireless M Bus, ZigBee). Datenabruf und Analyse mit Software „LogitPlus“.

WebLog

WebLog250

M-Bus Logger für bis zu 250 Zähler mit 7" LED Touchscreen

  • Fernauslesung über Webbrowser, USB, Ethernet, W-LAN, RS232C, Modem (analog/GPRS)
  • Datenexport als XML, XLS, CSV per E-Mail, FTP, USB
  • Datenabruf und Analyse mit Software „LogitPlus“